Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Buch: Wo warst du Robert?
Gaming-Universe Forum > OFF-TOPIC > Allgemeine Diskussionen
Pheonix_Remind
Hi,
ich weiss nicht ob das hier überhaupt reinpasst aber ich brauche eine inhaltsangabe über das buch "Wo warst du Robert'?" und im netz finde ich einfach nichts zu diesem buch ... heul.gif dann müsste ich auch noch wissen was der Autor
(Hans Magnus Enzensberger) mit der geschichte rüberbringen will :p
vieleicht hat ja einer von euch das buch gelesen oder so wäre nett wenn ihr mit helfen würdet brauche eure confus.gif awr eine zeit lang krank und hatte keine Gelegendheit das buch durchzulesen und ich muss das am Dienstag fertig haben .... *heul*

mfg. Richard @ Pheonix

64AMD.Cara@web.de wenn ihr was findet oder so postet es hier bitte rein oder schreib mir ne mail :) danke im vorraus
-Peki-
Faule Jugend heutzutage!

Was stand dazu heute bei heise online:

ZITAT
Die Schätzungen darüber, bei wie vielen Diplom- oder Doktorarbeiten nur noch die Einleitung und das Schlusswort selbst geschrieben sind, schwanken zwischen 15 und 50 Prozent -- der Rest entsteht durch Copy, Shake & Paste.


Link: http://www.heise.de/newsticker/meldung/64423

Meine Frau ist Lehrerin und die hat schon bessere Ausreden gehört :)

PS: Fang schonmal an zu lesen...
Pheonix_Remind
ZITAT(-Peki- @ 29. Sep 2005, 18:31)
Faule Jugend heutzutage!

Was stand dazu heute bei heise online:

ZITAT
Die Schätzungen darüber, bei wie vielen Diplom- oder Doktorarbeiten nur noch die Einleitung und das Schlusswort selbst geschrieben sind, schwanken zwischen 15 und 50 Prozent -- der Rest entsteht durch Copy, Shake & Paste.


Link: http://www.heise.de/newsticker/meldung/64423

Meine Frau ist Lehrerin und die hat schon bessere Ausreden gehört :)

PS: Fang schonmal an zu lesen...

-.- klar klar ich und faul nicht faul nur ich schaff das nit mehr bis dienstag - - ; sad.gif
Shadowguy
das buch muss aber echt dick sein das du das bis dienstag nicht schaffst. muss dann wohl um die tausend seiten haben.
bei dem titel würd ich ehrlich gesagt auf einen jugendroman mit vielleicht 300 seiten tippen. den schaffst du locker am WE durch wenn du dich ransetzt.

deine ausrede ist übrigens wirklich schlecht, denn grade wenn ich krank bin kann ich gut ein buch lesen weil ich am besten im bett bleibe und nicht viel mache.

und je nach alter deines lehrers merkt der ob du das irgendwo kopiert hast. denn auch lehrer können sätze bei google eingeben.
J!ndu
lool, das sind gerade mal 279 Seiten - das reicht locker bis Dienstag...
Andy
Jo, mein ich aber auch. Einfach mal Fr, Sa und So jeweils 90 Seiten lesen, das sind keine 2 Std am Tag selbst für Langsamleser
Obi-Biber
Phoenix sucht Robert...?

ugly.gif
Andy
ZITAT(Obi-Biber @ 29. Sep 2005, 20:49)
Phoenix sucht Robert...?

ugly.gif

Lol, Schizophrenie rult doch halt
Ash
ZITAT(Obi-Biber @ 29. Sep 2005, 20:49)
Phoenix sucht Robert...?

ugly.gif

fand ich auch schon die ganze Zeit schon urkomisch ;)

aber whatever, wenn er sich mal n bisschen durchmogeln will, lasst ihn doch, mach ich auch manchmal. Vielleicht ist das Buch auch ja urlangweilig und scheisse. Und ich behaubte mal stark das die meisten Lehrer nicht checken das man was kopiert ;)
nk801
Ich denke auch dass du das schaffst Pheonix_Remind. Du musst in diesen Tagen aber mal ein wenig auf deine Freizeit verzichten, wenn dir eine gute Note wichtiger ist. Wenn du dich wirklich jeden Tag 2 Stunden ans Buch machst und ein ganz guter Leser bist, schaffst du es auch das Buch bis Dienstag durchzubekommen. Nur, ich glaube nicht das hier irgendeiner dir die Inhaltsangabe über dieses Buch postet, das geht einfach nicht und bitte habe dafür Verständnis. Das musst du schon selbst machen. Ich kann dich verstehen das du verzweifelt bist, mir war es auch so ergangen als ich noch zur Schule gegangen bin. Ich musste auch viele Bücher lesen und dann eine Inhaltsangabe dazu schreiben und ich war auch verzweifelt, habe es aber letztendlich doch noch geschafft eine gute Inhaltsangabe beim Lehrer abzuliefern. Es ist zu schaffen. Ich bin keine Leseratte, Bücher lese ich nicht aber damals blieb mir einfach keine Wahl ein Buch zu lesen, ich wollte doch eine gute Note haben und ohne Fleiß kein Preis. smile.gif
Ponk
ZITAT(Obi-Biber @ 29. Sep 2005, 20:49)
Phoenix sucht Robert...?

ugly.gif

thx 4 aufschreiben :))
Pheonix_Remind
em ok -,- aber dann immernoch die scheiss inhaltsangabe des scheiss buches

ohhh gott dann noch geselle und mathe mein kopf flamingdevil.gif bald >_< !!!!

also würde ich sagen heute um 15 nach haus und lessseeenn :p
MaeMaiMuaythai
Spam nicht das Forum zu und setz dich endlich an die Arbeit prof.gif
Shogoki
Um 15 Uhr hinsetzen. Ne Kanne Kaffee in ne Thermoskanne neben dich auf den Tisch. Dazu eine Flasch Wasser, ein Glas, ne Tasse, Milch und Zucker und das Buch plus einen Stift und 3-4 Blätter Papier. Dann fängst du an und schreibst immer das Wichtigste auf. Irgendwann zwischen 22 und 2 Uhr solltest du fertig sein und hast die Inhaltsangabe dann auch schon komplett smile2.gif

Und das mit Krankheit ist echt keine Ausrede. Da hättest du das Buch 3mal lesen können und auch in 5 Tagen kann man es 2-3 mal schaffen.Wie soll das erst werden, wenn du mal studieren willst wink.gif
Nfan20
Alle Arbeiten, die ich je abgeben musste, waren Copy & Paste, dazwischen alte Rechtschreibung ausgebessert und Dinge wie persönliche Fürwörter geändert^^
Und das hat auch noch kein Lehrer gecheckt...
Aber 279 Seiten solltest du wirklich locker schaffen, Buchreferate mach ich auch immer selbst :)
Shogoki
Na, wenns einmal auffliegt (und die Schulen und Unis kriegen immer moderne Software um das zu checken) dann sucht euch schon mal schön ne neue Schule. An der Uni kanns sogar das Ende eurer Ausbildung bedeuten.

Und je früher ihr lernt, ehrlich zu arbeiten umso weniger Probleme habt ihr später und Angst zu haben aufzufliegen, braucht ihr auch nicht mehr. Aber wenn ihr nicht damit aufhört, werdet ihr immer Probleme mit ehrlichem Arbeiten haben, da ihr euch immer auf andere verlassen habt, bei solch größeren Dingen.
Nfan20
Papperlapapp, in unserer Schule kriegste halt ne 5 und aus. Aber die Lehrer sind eh viel zu dumm, da draufzukommen...
att
tztz hab auch nie die bücher in der schule gelesen!!
hat trotzdem für halbwegs gute noten gelangt smile.gif
bei effi briest (bekloppteste buch überhaupt, neben werther, oder wie der auch immer heißt) hats sogar für die beste klausur (12 punkte) im kurs gelangt obwohl ich nur die erste seite gelesen hatte ugly.gif
hach ich bin so toll happy.gif toomuch.gif
Yoshi
Prinzipiell sehe ich da auch keinen Nachteil. Ich habe zB jetzt Emilia Galotti komplett gelesen und hinterher haben wir im Unterricht auch eine Zusammenfassung von 2 Din A4 Seiten gelesen und ich muss sagen, ich komm mir ziemlich dämlich vor, meine Zeit mit so einem außerordentlich miesen Buch verschwendet zu haben, obwohl in der Zusammenfassung abgesehen vom sinnlosen Bla eh das selbe steht. Viele Zusammenfassungen sind sehr vollständig, also ist das eigentlich kein Problem. Ich habe zwar bisher jedes Buch gelesen, das wir lesen sollten, aber wenn wir noch einmal ein Buch das so unheimlich 0815 wie Emilia Galotti ist, wo man jede Seite in 1 Satz zusmmenfassen kann, behandelt wird, dann überlege ich ernsthaft, meine Nerven zu schonen und zur Zusammenfassung zu greifen. Ein ernsthaftes Problem sehe ich eh nicht darin, da ich dem, was wir in den Sprachen in der Schule machen, jegliche wissenschaftlichkeit eh abstreite. In imo wichtigen Fächern, sprich Naturwissenschaften und SoWi, sieht das hingegen ganz anders aus ;D.
Nfan20
Emilia Galotti hab ich auch gefaked :D
Eigentlich alle aus der Klasse, ich habs halt umgeschrieben. Und bei der Rückgabe sagt sie (Die Lehrerin) "Ich denke, da haben viele alles aus dem i-Net kopiert, ich les mal die Namen vor, bei denen ich das denke, die müssen mir den Inhalt nexte Stunde erzählen"... Und bei mir war sie fix davon überzeugt, es wäre echt :D
Yoshi
Was macht ihr eigentlich genau mit den Büchern? Wir soleln die halt als Vorbereitung auf die Klausur lesen, da kann es gar nicht auffallen, wenn man nur eine Zusammenfassung liest ^^.
ferenghi.quark
In der Schule hab ich genau so gedacht wie einige hier...
Meistens hab ich gar nichts gelesen und Referate einfach nicht gehalten.
Meine Klausuren waren immer gut genug um die anderen Versäumnisse auszugleichen. Mit ein bischen Feingefühl kann man auch raushören, was der Lehrer in der Klausur hören will und schreibt auch ohne das Buch gelesen zu haben eine gute Note.
Aber nach dem Abi war es recht schwer sich von dieser minimalistischen Einstellung wieder an etwas wirklich wichtiges ranzusetzen... Also werdet nicht all zu faul! Lasst es euch von einem Oberfaulen sagen... wink.gif
Es kommt auch noch ein Leben nach der Schule und ich finde mitlerweile, das wichtigste ist, dass man es lernt, selbstständig zu arbeiten. In der Uni machst du es nur noch für dich selbst, und nicht mehr für den Lehrer...
Shogoki
Das ist das, was ich den jungen, unerfahrenen Wilden mitteilen wollte, ferenghi wink.gif
Ich war ja auch nicht der fleißigste, hab aber immer die Bücher plus Zusammenfassungen gelesen. Aber das selbst hier bei GU das Gangsta-Rappa-Image als cool gilt, ala "ich hab noch nie ein Buch gelesen" ist doch echt traurig.
Nur noch Videospiele im Kopp, nenene. Dabei sind hier doch alle gegen Mainstream, aber dann selber kleine Gangsta-Rappa die sich über Gebote hinwegsetzen guenni.gif
Lacrima Draconis
ZITAT(ferenghi.quark @ 30. Sep 2005, 19:31)
Aber nach dem Abi war es recht schwer sich von dieser minimalistischen Einstellung wieder an etwas wirklich wichtiges ranzusetzen... Also werdet nicht all zu faul! Lasst es euch von einem Oberfaulen sagen... wink.gif
Es kommt auch noch ein Leben nach der Schule und ich finde mitlerweile, das wichtigste ist, dass man es lernt, selbstständig zu arbeiten. In der Uni machst du es nur noch für dich selbst, und nicht mehr für den Lehrer...

*jammer* Und da ist er wieder, der Horror vor meinen Unitagen. *fluchend Maulwürfe nach Quark werf* ^^

In der Schule hab ich meine Buchvorstellungen (zur Frage: Wir zum Beispiel mussten entweder Referate über die Bücher halten, die waren dann aber meistens so, dass man keine Chance hatte, wenn man das Buch nicht gelesen oder sich SEHR genau darüber erkundigt hat oder Reports schreiben, da waren dann meistens Inhaltsangabe, Hintergründe, Review und ein paar Freitexte zum Buch dabei) eigentlich alle selbst geschrieben.... und auch die Buchvorstellungen der anderen habe ich selbst geschrieben -_-;

Nur bei der Matura wollte man in Englisch von uns das Spezialgebiet schriftlich, allerdings hatte ich dazu weder Zeit noch Lust, war mir aber sicher, dass ich den Stoff kann ohne 20 Seiten darüber zu schreiben, deshalb hab ich mir da alles aus dem Net kopiert. Ob es nicht aufgefallen ist oder egal war weiß ich nicht, Probleme hatte ich jedenfalls keine.
att
ZITAT(ferenghi.quark @ 30. Sep 2005, 19:31)
In der Schule hab ich genau so gedacht wie einige hier...
Meistens hab ich gar nichts gelesen und Referate einfach nicht gehalten.
Meine Klausuren waren immer gut genug um die anderen Versäumnisse auszugleichen. Mit ein bischen Feingefühl kann man auch raushören, was der Lehrer in der Klausur hören will und schreibt auch ohne das Buch gelesen zu haben eine gute Note.
Aber nach dem Abi war es recht schwer sich von dieser minimalistischen Einstellung wieder an etwas wirklich wichtiges ranzusetzen... Also werdet nicht all zu faul! Lasst es euch von einem Oberfaulen sagen... wink.gif
Es kommt auch noch ein Leben nach der Schule und ich finde mitlerweile, das wichtigste ist, dass man es lernt, selbstständig zu arbeiten. In der Uni machst du es nur noch für dich selbst, und nicht mehr für den Lehrer...

das hab ich mitlerweile auch alles selbst zu spüren bekommen! rolleyes.gif
geht mir in der uni genauso... es ist schwer sich umzustellen (trotzdem bereue ich nicht auf die ganzen shceiß bücher verzichtet zu haben)!
aber was solls da muss ich jetzt durch.. hab ich halt pech gehabt!!

und @ shogoki: pillepalle.gif
Yoshi
Ich sage ja nicht, dass man prinzipiell nicht selbstständig arbeiten soll, aber ich sage, man sollte nicht Kram lesen, den man für trivialen Scheiß hält :]. (natürlich arg platt ausgedrückt ^^)
Pheonix_Remind
ZITAT(Yoshi @ 30. Sep 2005, 20:18)
Ich sage ja nicht, dass man prinzipiell nicht selbstständig arbeiten soll, aber ich sage, man sollte nicht Kram lesen, den man für trivialen Scheiß hält :]. (natürlich arg platt ausgedrückt ^^)

HAHAHAHAHAAHAHAHAHA ICH H A B D A S B U C H D U R C H ! ! ! ! ! ! xD

ugly.gif habs in einandhalbtagen geschafft.. omg 4 stunden gelesen :p xd
Ash
Oh mein Gott! Seht ihr was ihr angerichtet habt? Ihr habt seinen Verstand zerstört. Ihr habt ihr zu einen Unsinn brabbelnden Zombie gemacht. Was habt ihr getaaaan?
ferenghi.quark
ZITAT(Yoshi @ 30. Sep 2005, 20:18)
Ich sage ja nicht, dass man prinzipiell nicht selbstständig arbeiten soll, aber ich sage, man sollte nicht Kram lesen, den man für trivialen Scheiß hält :]. (natürlich arg platt ausgedrückt ^^)

Da hast du natürlich prinzipiell recht Yoshi... Das Problem an der Sache ist halt nur, dass man hüfig dazu neigt, Sachen die in der Schule von Lehrern vorgeschlagen werden ersteinmal generell als Schwachsinn abzutun, von denen man später denkt, dass sie einem doch ganz gut getan hätten. Und je konsequenter man das macht, desto schwerer fällt es einem dann auch mal Sachen zu erarbeiten, die einen persönlich nicht so brennend interessieren... wink.gif
Ich hab irgendwie immer gerade etwas besseres zu tun, als das worauf ich gerade keine Lust habe; z. B. Vidoespiele oder sinnlosen Schund in der Glotze verfolgen, von dem ich nach drei Tagen eh nicht mehr weiss, dass ich ihn jemals gesehen hab... toomuch.gif



@Phoenix: Glückwunsch, wer hätte gedacht, dass dich das Eröffnen dieses Threads dazu bringt, das tatsächlich selbst zu lesen und zu bearbeiten... happy.gif ugly.gif


@Lacrima: Deine Maulwürfe kannst du gerne wieder zurück haben!!! Mit deinem Schreibtalent und deinem Engargement dafür solltest du nun wirklich keine Probleme haben, ein Studium welches dich wirklich interessiert, höchst erfolgreich abzuschließen. guenni.gif Warts mal ab, es wird dir sogar Spass bringen!
Yoshi
Och dem ist sicher nicht so, Dürrenmatt zB mag ich sehr gerne und den habe ich auch durch die Schuel kennen gelernt. Aber wenn dann mal wieder ne 0815 Liebesgeschichte in einem Deutsch, dass sich einem die Fußnägel aufrollen, auf mich zukommt, muss ich halt in Deckung gehen zukünftig ;(.
Nfan20
Nya, ich les schon auch Bücher, nur viele Schulbücher interessieren mich einfach nicht, weil ich diesen imo unlesbaren Schreibstil nicht ausstehen kann...
r@z3r
ZITAT(Nfan17 @ 1. Oct 2005, 13:13)
Nya, ich les schon auch Bücher, nur viele Schulbücher interessieren mich einfach nicht, weil ich diesen imo unlesbaren Schreibstil nicht ausstehen kann...

ja, meine meinung, aber kennt jemand die gelben reclam heftchen? das ist das allerschlimmste...
Andy
Ihr lernt sie schätzen wenn ihr älter werdet. Ging mir doch genauso
Fressa
ZITAT(att @ 30. Sep 2005, 16:58)
effi briest (bekloppteste buch überhaupt)

100% agree. Hab die ersten paar Seiten gelesen und dann wieder weggeschmissen. In der Klausur dann ein wenig Improvisiert und immerhin keinen Unterkurs bekommen =)

@Yoshi: Deine Einstellung zu Emilia kann ich leider überhaupt nicht nachvollziehen. Das Buch soll belanglos sein? Dann les es nochmal und denk ein wenig drüber nach...
Yoshi
Ja, war es, hab keine politische, wissenschaftliche oder sonst wie gesellschaftlich für die heutige Zeit relevante Aussage darin gesehen, ergo unter belanglos abgehakt, da der Unterhaltungswert eh ziemlich genau gleich 0 ist imo. Außerdem ist auch die Sprache für meinen empfindlichen Sprachsinn inakzeptabel ^^.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.